Zwei Fahrräder für jugendliche Flüchtlinge

„Ein Licht für Koblenz e.V.“ und die Firma „Fahrrad-Franz“ unterstützten das Haus Lahneck, eine Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, mit zwei Fahrrädern, mit denen die Jugendlichen von Stolzenfels in die Koblenzer Innenstadt fahren können und nicht nur auf den Bus angewiesen sind. Auch Leo Biewer, Aufsichtsratsvorsitzender des DRK-Mittelrhein, weiß um den Stellenwert der Spende: „Es ist sehr schön, wenn man mit einer so großzügigen Spende bedacht wird und unseren Jugendlichen hiermit zu mehr Mobilität und Selbständigkeit verhilft.“

(Koblenzer Schängel 05/2017, S.2)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.