Sparda-Gewinnsparverein unterstützt „Ein Licht für Koblenz e.V.“ – Verein erhält Spende über 3.000 Euro

In Not geratenen Menschen zu helfen – das hat sich der Verein „Ein Licht für Koblenz e.V.“ auf die Fahnen geschrieben. Damit der Hilfsverein auch künftig sein soziales Engagement aufrechterhalten kann, erhält er nun finanzielle Unterstützung von der Sparda-Bank Südwest. Am 9. Januar überreichten Petra Hahn, Leiterin der Gebietsdirektion Koblenz-Trier der Sparda-Bank Südwest eG und Daniela Urmetzer-Müller, Finanzierungsspezialistin der Sparda-Bank Südwest in Koblenz, einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro aus den Mitteln des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. „Wir sind der Sparda-Bank sehr dankbar, dass sie uns finanziell unter die Arme greift. Um Menschen in schwierigen Situationen weiterhin Hilfe anbieten zu können, sind wir auf Spendengelder angewiesen“, betonten Cem Ilhan, erster Vorsitzender, sowie Antonie Heider, zweite Vorsitzende und Schriftführerin des Vereins, die den Spendenscheck freudig entgegen nahmen.  

Die gesamte Spendensumme fließt in die Finanzierung eines Jahreskalenders mit abendlichen und nächtlichen Motiven. Der Erlös daraus kommt in vollem Umfang notleidenden Menschen aus Koblenz und Umgebung zugute. „Ein Licht für Koblenz“ bietet diesen Menschen konkrete und unbürokratische Hilfen an. Dabei geht es darum, wichtige, soziale Verbindungen zu aktivieren, die Menschen zu stärken, ihren Alltag zu erleichtern und Licht und Freude in ihr Leben zu bringen.„Der Verein leistet mit seinem Engagement einen enorm wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Die Hilfsangebote für notleidende Menschen sind absolut vorbildlich. Daher unterstützen wir diese Tätigkeiten sehr gerne“, so Daniela Urmetzer-Müller und Petra Hahn unisono. Sie dankten zugleichallen Sparda-Bank-Kundinnen und -Kunden, die Gewinnsparlose kaufen und damit das soziale Engagement der Sparda-Bank Südwest erst möglich machen. Denn vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke eingesetzt.

von links nach rechts: Daniela Urmetzer- Müller (Sparda),  Antonie Heider, Cem Ilhan, Julia Kübler, Petra Hahn (Sparda), Peter Römer

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.